Waffeln - Waffelschalen - Waffelgeschirr

Waffeln gibt es als Flach- oder Hohlwaffeln.  
Die einfachste Art von Waffeln sind Oblaten, welche vorwiegend aus Mehl und Wasser bestehen und als flaches und knuspriges Gebäck zwischen zwei heißen Eisen (Waffeleisen) gebacken werden. Dabei sind Form und Rezeptur variabel. Diese Waffeln sind trocken und eher geschmacklos und werden deshalb entweder als Beilage oder Dekoration für Eisdesserts verwendet oder aber zu cremegefüllten Endprodukten wie Waffelschnitten weiterverarbeitet. Hergestellt werden diese Art von Waffeln auf großen Industriebackanlagen.

Eine andere Art von Waffeln sind z. B. die sogenannten „Brüsseler Waffeln“ aus Butterteig (charakteristisches Tiefgravurmuster), welche z. B. auf Jahrmärkten v. O. gebacken werden und als süßem Spezialität mit Früchten, Sahne, Topping etc. angeboten werden.

Neben Flachwaffeln gibt es auch sogenannte Hohlwaffeln, welche teilweise mit hohem Zuckergehalt  als Tüten oder Schalen gebacken werden.
In jedem Falle wird eine Waffel beim Backen aufgeschäumt und erhalt so eine gewollt poröse Struktur- was die Aufnahme von Feuchtigkeit stark einschränkt!
Die Waffelschalen, welche manche Hersteller als sogenanntes „Waffelgeschirr“ / Waffelbecher / Portionsbecher für den Cateringbedarf anbieten, sind auf Grund ihrer Produkteigenschaften somit nur sehr begrenzt verwendungsfähig.

Als Alternative zu Waffelschalen bietet sich das Füllett an, da dieses auf Grund der völlig anderen Herstellungstechnologie und der anderen Rezeptur die der Waffel fehlenden Produkteigenschaften, nämlich die für den Cateringbedarf wichtige Feuchtigkeitsbeständig, aufweist. Welche Waffelschale kann schon heiße Suppen aufnehmen? Oder welcher mit Saucen, Dipps etc. befüllter Waffelbecher übersteht mehr als 30 min im Kühlschrank? Das Füllett MINI kann je nach Art der Füllung durchaus über 12 h im Kühlschrank überstehen.


Weitere Waffel - Infos hier
https://de.wikipedia.org/wiki/Waffel