Wissenswertes zu Begriffen wie 'biologisch abbaubares Einweggeschirr', Palmblattgeschirr, kompostierbares Geschirr, Weizenkleieteller, Bambusgeschirr, Fingerfood Zubehör, Tartelettes, essbare Verpackung, Brotteigschalen, Nachhaltigkeit, Ökoeinweggeschirr uvm.

Nachfolgend behandelt diese Seite in Form eines Glossars bestimmte Begriffe und Themen, welche mehr oder weniger in Verbindung zu unserem Füllett gebracht werden- auch wenn dies nicht wirklich stimmig ist.
Da unser Produkt aber meist unter den Begriffen wie 'essbare Schalen', 'essbares Geschirr', 'Öko Einweggeschirr', 'Bio - Schalen', 'essbare Verpackung', 'Bioeinweggeschirr', 'kompostierbares Geschirr', 'recyclebares Einweggeschirr', 'Maisschalen', 'essbares Fingerfood - Geschirr' bzw. Schälchen sowie auch unter 'Tartelettes/ Tarteletts, Quiche, Waffelschalen, Waffelgeschirr' und sonstigen Begriffen gesucht wird, haben wir hier einen Großteil dieser Begriffe näher erläutert und die Unterschiede zu unserem bio-vegan gebackenen Füllett dargestellt.

Auflaufschale essbar
Auflauf bezeichnet ein in feuerfestem Behälter im Ofen überbackenes, salzig oder süß abgeschmecktes Gericht. Charakteristisch für Aufläufe ist die Anordnung der verschiedenen Zutaten in Schichten.
Weit verbreitete Aufläufe sind Nudel-, Reis- und Kartoffelauflauf, eine Variante ist das Gratin. Ein süßer Auflauf ist z. B. der Scheiterhaufen, ein Gericht der österreichischen Küche, bei dem Brot- und Apfelscheiben aufgeschichtet werden.

Den Aufwand mit normalen Auflaufformen kann man sich sparen, indem man das Füllett dafür einsetzt. Das in 4 Größen als veganes Bio-Produkt angebotene Füllett- Sortiment eignet sich in MINI z. B. für Fingerfood- Gratins, in MIDI als Handheldsnack oder in MAXI auch für große Sattmacherportionen.

Backverfahren
Backen ist eine Gar- (siehe Kochen) und Lockerungstechnik, bei der das Gargut im Backofen mit heißer Luft gelockert, gegart und gebräunt wird. Die Backtemperatur liegt zwischen 100 °C und 250 °C. Daneben gibt es z. B. auch das Kontaktbackverfahren zum Herstellen von Waffelblättern (Grundlage für die Süßwarenindustrie), Eiswaffeln oder anderen Waffelschalen (sogenannten "Waffelgeschirr".

Das Backen von Füllett erfolgt ebenfalls im Kontaktbackverfahren, welches aber mitnichten mit den oben dargestellten Backverfahren vergleichbar ist.
Füllett werden verdichtet zwischen einer Ober- und einer Unterform hergestellt und besitzen auf Grund des speziellen Backverfahrens eine wie versiegelt wirkende Oberfläche. Füllett sind deshalb auch nicht als herkömmliche Brotteigschale, als Tartelettes, als Waffelschale und Waffelgeschirr anzusehen. Füllett sind eine eigene Produktgattung und mit nichts wirklich vergleichbar.
Allerdings stellen die gebackenen Füllett als Backware eine gute Alternative zu sogenannten "ökologischem Einweggeschirr, Biogeschirr, Bioeinwegartikeln" dar. Trotzdem sind Backwaren wie auch das Füllett von der Anwendung her nicht mit herkömmlichen Einweggeschirr vergleichbar. Füllett werden als veganes Bio-Produkt ohne jegliche Zusatzstoffe und im Gegensatz zu den anderen genannten Backwaren ohne Triebmittel gebacken

Backwaren
Backwaren ist der Oberbegriff für Lebensmittel,  welche aus Getreide oder Getreideerzeugnissen gebacken werden. Grob eingeteilt werden sie in die Gruppen Brot, Kleingebäck und Feingebäck sowie als spezielle Untergruppe in länger haltbare Dauerbackwaren, die einen geringeren Feuchtigkeitsgehalt haben.
Zu Letzteren kann auch das Füllett gezählt werden, da es durch ein spezielles Backverfahren eine wie versiegelt wirkende Oberfläche und eine äußerst geringe Restfeuchte aufweist.

Füllett können als essbare Bio- Schalen, essbare Verpackung, Öko Einweggeschirr und als Alternative für Brotschalen (Brotteigschalen) bezeichnet. Auch wenn Waffelschalen / Waffelschälchen ("Waffelgeschirr") ebenfalls gebacken werden, sind diese doch allein wegen eine völlig anderen Backverfahren und von den Rohstoffen her nicht wirklich mit Füllett vergleichbar.

Ebenso wenig mit den als ready to fill verkauften aus Mürbeteig / Blätterteig gebackenen Tartelettes & Co., welche als Fingerfood- Zubehör angeboten werden und allein von den Standzeiten her nicht vergleichbar mit Füllett sind. Letztere sind eine dünnwandige, knackige Backware, welche sich auf Grund der Form/ Größe wesentlich besser als Fingerfood- Schälchen, Fingerfood Geschirr, z. B. als essbare Dessertschalen, auf Flying-Buffets einsetzten lassen.

Füllett als essbares Geschirr für den Cateringbedarf sind umweltfreundlich, denn nicht verzehrte Reste dieser Backware sind einfacher Speiseabfall und können auf jedem herkömmlichen Komposthaufen entsorgt werden. Ganz im Gegensatz zu so genannten biologisch abbaubaren Einweggeschirr, welches nicht nur Probleme bei der Mülltrennung in den Entsorgungsanlagen bereitet, sondern dann auch meist noch als Restmüll verbrannt wird.
Füllett als Backware dient so als Einweg Partygeschirr, welches als alternativ als Fingerfood Schälchen, essbare Suppenschale (gebackene Suppentasse), als essbare Salatschale, essbare Dessertschale uvm. - letztendlich alles unter dem Oberbegriff "essbare Verpackung"

Bio Schalen / Bio Geschirr / Bio Einweggeschirr
Kompostierbares Einweggeschirr (was nicht gleich essbares Einweggeschirr heißt!), welches unter verschiedenen Namen wie "Bio Einweggeschirr / Bioeinweggeschirr/ Bio Geschirr oder auch als Bio Schalen" zu finden ist, gibt es zahlreich. Obwohl das Wort "Bio" suggeriert, dass diese Produkte eine BIO Zertifizierung haben, ist dies weitem nicht der Fall. Das heißt, es gibt keine BIO- Zertifizierung von einer Öko-Kontrollstelle!

Ganz anders das Füllett: dieses ist eine gebackene 'Bio - Schale', welche mit einer Weizen- und Roggenmehlmischung und Rapsöl aus ökologischem Anbau gebacken wird  und als Produkt über die Kontrollstelle DE-ÖKO-006 zertifiziert ist. Und natürlich ist das Füllett als Backware "biologisch abbaubar", d. h. das Wort "essbare Verpackung" damit eigentlich überflüssig.

Füllett sind  bio-vegan gebackene Schalen und stellen als wirklich "essbare Verpackung" eine Alternative zu dem o. g. Bio Einweggeschirr / Bio Geschirr sowie zu schnell durchweichten Waffelschalen (sinnloserweise auch oft als "Waffelgeschirr" bezeichnet) dar.

Die Füllett MINI stellen als Bio Schalen durchaus auch ein ideales Fingerfood Zubehör dar, so z. B. als Basis für vegane Bio-Fingerfood-Snacks, für welche essbares Fingerfood Geschirr / essbare Fingerfood - Schälchen benötigt werden.

Brotteigschalen
Brotteigschalen ("Suppenschüssel als Brotteig", "Suppentassen aus Brotteig", "Suppenteller aus Brot", "Brotschalen für Suppe") sind nichts anderes als normale kleine Brote, bei denen der obere Teil als Deckel abgeschnitten und das Brot ausgehöhlt wurde. Allerdings sind derartige Brotteigschalen reine Lebensmittelverschwendung, da kaum ein Gast diese so genannten Brotteigschalen komplett mit isst - d. h. der Großteil wird zwangsläufig weggeworfen!
Diese Brotteigschalen werden oft auch als TK-Ware angeboten - Nachteil: nach dem auftauen sind sie schnell altbacken und werden logischerweise dann ebenfalls weggeworfen, was nicht nur aus ökonomischen sondern auch aus ökologischen Gesichtspunkten vermieden werden sollte. 

Alternativ bietet sich als "gebackene Suppentasse" / Brotteigschalen das aus einer Weizen und Roggenmehl in BIO Qualität gebackene Füllett an.
Im Vergleich zu den Brotteigschalen bietet dieses gleich mehrere Vorteile: zum einen das MHD von 12 Monaten und zum anderen der Preis - es kostet nämlich nur ca. 1/3 dessen, was die Brotschalen kosten. Dazu  kommt der logistische Vorteil, da die Füllett als Trockenbackware ohne Kühlung zu lagern und zu transportieren sind.
Füllett sind somit als essbare 'Bio Schalen / essbare Verpackung' die bessere Wahl gegenüber Brotteigschalen, aber auch zu den nicht schnell durchweichten und stark bruchgefährdeten  Waffelschalen/ Waffelgeschirr, Tartelettes, Cones & Co.

essbare Kaffeebecher & Waffelbecher
Ist ein Waffelbecher als "essbarer Kaffeebecher" tauglich? Wohl eher nicht, denn Waffeln vertragen kaum Feuchtigkeit. Eine Alternative zu brüchigen und schnell durchweichten Waffelschalen/ Waffelbechern stellen Füllett dar, denn diese besitzen auf Grund eines speziellen Backverfahrens sowie einer anderen Rezeptur eine sehr hohe Feuchtigkeitsbeständigkeit und wären durchaus auch als "essbare Kaffeebecher" verwendbar (praktisch derzeit nicht da, nur Schalen auf der vorhandenen  Pilotanlage gebacken werden können...).

Fakt ist: "Waffelbecher" sind für Flüssigkeiten ungeeignet und somit nicht als essbare Kaffeebecher verwendbar!
Waffeln als "Waffelgeschirr" zu bezeichnen, ist  übrigens absolut  verfehlt, da derartige Produkte nicht als nachhaltiges Einweggeschirr, d. h. als kompostierbares Geschirr im herkömmlichen Sinne verwandt werden können- d. h. sie sind keine sinnvolle Alternative zu sogenannten Bioeinweggeschirr / Bio Schalen usw.

essbare Schalen
Waffelschalen / 'Waffelgeschirr' werden oft auch als "essbare Schalen" bezeichnet, was ja nicht falsch ist. Bei Schalen, welche aus Mais- oder Kartoffelstärke hergestellt werden, trifft dies aber keineswegs zu, da Stärke ein Abfallprodukt ist und diese Formkörper somit  nur als "Verpackung" und nicht, wie z. B. das Füllett, als Backware eingeordnet werden können. Der Unterschied dieser Produkte macht sich auch schon in der Besteuerung bemerkbar: während Verpackungen der  19% Mwst. unterliegen, wird das aus Weizen- und Roggenmehl gebackene Füllett mit nur 7 % besteuert.

Füllett als Backware ist somit eine wirklich 'essbare Schale', welche einerseits den ökologischen Anforderungen gerecht wird und andererseits äußerst flüssigkeitsbeständig, knusprig im Biss und mit angenehmen Essgefühl daher kommt.  Füllett erfüllt als bio- vegane Backware den Anspruch der Nachhaltigkeit und stellt eine Alternative zu Einweggeschirr im Sinne von "ökologisches Geschirr, Bioeinweggeschirr, kompostierbares Geschirr, Bioeinwegartikel" dar. Reste der essbaren Füllett Schalen sind reiner Speiseabfall - also absolut nachhaltig!

essbare Verpackung
Das Wort 'essbare Verpackung' ist ein inflationär verwandter aber für die meisten Produkte kaum zutreffender Begriff ! Wirklich 'verpackt' wird zumindest im Cateringbedarf meist nichts - vielmehr wird etwas in irgendein "Behältnis" eingefüllt - Bsp. Eis in ein Waffelschälchen / Waffeltüte etc.

Niemand sollte sich daher täuschen lassen:
Produkte, welche ein Lebensmittel wie z. B. Maisstärke, Zuckerrohr, Weizenkleie, Kartoffelstärke u. a.  im Namen tragen, sind deshalb noch lange selbst kein Lebensmittel und daher auch nicht zum Verzehr gedacht! Die mit 19% Mwst. besteuerten Produkte werden nämlich auch nicht von Lebensmittel/ Backwarenherstellern, sondern von Verpackungsmittelunternehmen, sehr oft in Asien, hergestellt.

Das knusprige Füllett dagegen ist als Backware sehr gut essbar und kann als essbare Suppenschale, als Alternative zu teuren Brotteigschalen = gebackene Suppentassen) oder als essbare Salatschale, essbare Dessertschalen uvm. eingesetzt werden. Füllett ist somit ein nachhaltiges Einweggeschirr und die nicht verzehrten Reste sind ähnlich einer Waffelschale reiner Speiseabfall - was das Füllett als 'kompostierbares Geschirr' darstellt

Fingerfood
Der Begriff 'Fingerfood' beinhaltet alle Arten von Snacks, welche nur mit den Fingern, also ohne jegliches Besteck zu essen sind - von kleinen Canapé/ Sandwiches, über Minifrikadellen bis zu , Spießchen uvm.
Oft werden auch Backwaren wie Brownies, Muffins, Amerikaner oder Petits Fours für Buffets als Fingerfood angeboten. Fingerfood ist heutzutage allgegenwärtig und wird bei unzähligen Gelegenheiten, auch als To Go / Street food Snack angeboten.

Die MINI- Füllett bieten sich als Fingerfood Zubehör als vielseitig einsetzbares essbares Geschirr an, welches die  Basis zur Entwicklung pfiffiger Fingerfood-Snacks, ob kalt oder warm, süß oder herzhaft befüllt, darstellt. Füllett als bio- vegan gebackene essbare Schalen sind somit in gewisser Weise ein 'nachhaltiges Einweggeschirr' und als essbares Schälchen die Alternative zu leicht zerbrechlichen und vergleichsweise schnell durchweichten Tartelettes oder Blätterteigpasteten,  welche für Fingerfood - Ideen angeboten werden.

Fingerfood - Schälchen / Geschirr
Fingerfood - Schälchen aus Kunststoff erzeugen Müllberge und die aus Glas oder Porzellan verursachen Abwaschberge - nachhaltig ist anders! Alternativ lassen sich als Fingerfood Zubehör stattdessen essbare 'Bio - Schalen' wie das Füllett MINI einsetzen.
Diese verdichtet bio-vegan gebackenen Cups sind als Backware eine natürliche "essbare Verpackung", d. h. im herkömmlichen Sinne kompostierbares Geschirr bzw. Öko Einweggeschirr.
Als essbares Fingerfood- Schälchen lässt es sich dem Gast gut vermitteln, da der Anspruch der Nachhaltigkeit und der Müllvermeidung mit dieser Art kompostierbares Geschirr erfüllt wird.

Füllett bietet als Fingerfood Zubehör vielseitige Einsatzmöglichkeiten, denn es kann kalt oder warm, süß oder herzhaft befüllt werden Diese knusprigen Bio Schalen halten vergleichsweise sehr viel Feuchtigkeit aus und treffen als veganes Produkt den Zeitgeist vieler Verbraucher.

Mit Füllett als Fingerfood - Schälchen/ Fingerfood Geschirr wird der Müllberg bei jeder Veranstaltung reduziert und der Abwaschberg von kleinteiligen Fingerfood Zubehör (Löffelchen, Gläschen, Schälchen) stark minimiert. Nicht verzehrte Füllett sind nur einfacher Speiseabfall - das heißt Füllett ist ein natürliches kompostierbares Geschirr

Flying-Buffet
Bei Banketts / Empfänge werden oft Flying Büfett angeboten und die Snacks dabei dem Gast als Fingerfood gereicht. Für Salate und Desserts können dabei auch essbare Fingerfood Schälchen, wie z. B. das Füllett, angesetzt werden.
Füllett -MINI sind dabei als bio-vegan gebackene Schalen auf Grund ihrer Feuchtigkeitsbeständigkeit  vom Handling her wesentlich flexibler als z. B. Tartelettes / Cones aus Mürbeteig einzusetzen.
Im Übrigen gibt es ansonsten nicht wirklich essbares Fingerfood Geschirr, denn schnell durchweichte Waffelschalen/ sogenanntes 'Waffelgeschirr' oder auch Cones erfüllen die Anforderungen hinsichtlich der Haltbarkeit in keiner Weise.
Das Füllett wird zwar oft auch als eine Art 'essbare Verpackung' wahrgenommen, lässt sich aber dem Gast als 100% Backware, d. h. als Bio - Schale (noch dazu vegan!),  sehr viel besser vermitteln.

kompostierbares Geschirr
Unter dem Begriff  'kompostierbares Geschirr' wird für den Cateringbedarf alles Mögliche angeboten: Palmblattgeschirr, Zuckerrohrgeschirr, Maisstärkeschalen, Kartoffelstärkeschalen oder auch Einweg- Geschirr aus Bioplastik - also läuft unter dem inflationär verwandten Oberbegriff 'biologisch abbaubares Einweggeschirr'-  ABER: die kompostierbarkeit dieser Produkte ist bei weitem nicht so gegeben, wie publiziert wird- oft wird dieses 'ökologische Einweggeschirr'  in den Sortieranlagen nicht von herkömmlichen Einweggeschirr erkannt und landen letztendlich im Restmüll, welcher aufwendig verbrannt wird (dazu auch
hier lesen!).
Von einem natürlichen  BIO-Kreislauf "aus der Erde-in die Erde" sind die o. g. Produkte somit weit entfernt.

Das Füllett als bio- vegane Backware stellt eine echte Alternative zu so genannten "Bioeinweggeschirr" dar denn es erfüllt zu 100 % den Anspruch an Ökologie und Nachhaltigkeit. Die Rücklaufquote bei einer Backware wie dem Füllett ist ohnehin sehr viel geringer und nicht verzehrte Füllett- Reste sind einfacher Speiseabfall = Küchenreste.
Das heißt, Füllett sind die Bio Schalen, welche ohne schlechtes Gewissen als Fingerfood Zubehör, d. h. als essbare Fingerfood - Tapas Schale aber auch als essbare Suppenschale, essbare Dessertschale oder auch als essbare Salatschale verwandt werden kann.

Nachhaltigkeit
Das Füllett als bio-veganes Backprodukt = Lebensmittel erfüllt nicht nur hinsichtlich seiner Herstellung sondern vor allem auch in Hinblick aud die Entsorgung  besser als jegliches andere 'Einweggeschirr', welches unter den Schlagworten "ökologisches Geschirr, Bioeinweggeschirr, kompostierbares Geschirr, essbare Verpackung, Waffelschalen, Waffelgeschirr, Öko Einweggeschirr" etc. angeboten wird, den Aspekt der Nachhaltigkeit- denn: Füllett- Reste sind reiner Speiseabfall und können selbst über einen normalen Komposthaufen entsorgt werden.  "Biologisch abbaubares Einweggeschirr"  wird dagegen oft über den Restmüll entsorgt, da Sortieranlagen diese Produkte nicht ihren Pendants aus Kunststoff unterscheiden können.

Da das Füllett als essbare Schale den meisten Anforderungen von "essbarem Geschirr" entgegen kommt, stellt es z. B. als Fingerfood - Zubehör eine nachhaltige Alternative dar --minimiert es doch die unzähligen Portionsgläschen, Löffelchen aus Glas, Porzellan oder Kunststoff und somit die Müll- oder auch Abwaschberge.

Quiches
Ein Quiche ist eine ähnlich der Tartelettes aus Mürbeteig gebackene Spezialität der französischen Küche und wird in einer runden, flachen Form gebacken und lässt sich als herzhafter Kuchenteig mit einer würzigen Füllung bzw. Auflage, die ein Gemisch aus Eiern und Milch enthält, beschreiben.
Unter der Bezeichnung 'Quiche' werden heute oft ähnliche Gerichte aus Mürbeteigboden/ Eiermilch angeboten, für deren Belag aber z. B. Spinat, Lauch oder andere Zutaten verwendet werden. Im strengen Sinne sind diese Produkte in Frankreich nicht dann eigentlich kein  Quiche mehr sondern eine Tarte, aber es bürgerte sich in der Vergangenheit diese Bezeichnung beiderseits des Rheins ein.

Auf Grund der gänzlich anderen Backtechnologie und einer anderen Rezeptur ist das Füllett somit in keiner Weise mit einem Quiche vergleichbar!! Füllett ist  eine vergleichsweise knackige, leicht brotähnlich schmeckende Backware, welche durch die Größe und Tiefe der Produkte auch als "essbare Schale" oder als "essbare Verpackung" angesehen wird.
Das heißt, im Gegensatz zu Quiche kann ein Füllett eine essbare Suppenschale, eine essbare Salatschale oder auch eine essbare Dessertschale darstellen, da die äußerst feuchtigkeitsbeständigen Cups auch derartige Speisen stabil umhüllen können - also auch perfekt als essbares Fingerfood Geschirr einsetzbare sind.

ready-to-fill Produkte
Unter dem Begriff "ready-to-Fill" Produkte werden mehr oder weniger befüllbare  Backprodukte der Art Tartelettes, Blätterteigpasteten, Mürbeteigschiffchen, Cones etc. angeboten
Auch das verdichtet gebackene, bio-vegane Füllett ist in dem Bereich der ready-to-Fill Produkte einzuordnen, allerdings sind die essbaren Füllett Schälchen nicht mit den o. g. Tarteletts oder Blätterteigpasteten vergleichbar, denn sie sind auf Grund eines völlig anderen Herstellungsverfahrens sehr viel feuchtigkeitsbeständiger als die o. g. sehr bruchempfindlichen Backwaren (wozu auch kleine Waffelschälchen zählen können)

Füllett haben als gebackene essbare Schälchen eine vergleichsweise lange Standzeit im Kühlschrank (je nach Füllung weit über 12h!)  und sind damit als essbares Fingerfood & Tapas Zubehör sehr viel flexibler als die genannten ready to fill Produkte einzusetzen. Wer im Bereich ready-to-fill außerdem auf bio -vegan setzt, hat mit dem Füllett richtiges essbares Fingerfood Geschirr zur Hand.

Street Food
heißt in jedem Falle frisch und bestenfalls mit regionalen Rohstoffen zubereitetes Essen am Stand, welches ähnlich wie Fingerfood gleich auf die Hand gegeben wird - zwecks Nachhaltigkeit und Müllvermeidung sollte dabei möglichst alles essbar sein.
Das Füllett als eine 'Bio Schale' stellt eine essbare Verpackung dar, welche bio-vegan gebacken und  als essbare Suppenschalen ("gebackene Suppentasse"), essbare Salatschalen, essbare Dessertschalen oder auch für  Pfannengerichte uvm. perfekt für den Einsatz bei Street-Food Festivals geeignet sind.
Das Füllett ist als eine Backware ein natürlich kompostierbares Geschirr, welches als Öko Einweggeschirr wesentlich standfester, d. h. weniger zerbrechlich als jegliches Waffelgeschirr/ Waffelschalen / Tartelettes & Co. ist und so besonders vielseitig verwendbar ist.

Take away
Der Begriff 'Take away'  ist nichts anderes als "Essen zum Mitnehmen", welches zwangsläufig Einweggeschirr bedarf. Dieses gibt es in großer Auswaht, trendgemäß als 'biologisch abbaubares Einweggeschirr' , ' essbare Verpackung'  kompostierbares Einweggeschirr oder unter welchen Begriffen auch immer, angeboten
Die Füllett sind dabei als essbare Bio - vegane Schalen, welche neben für diese Zwecke allerdings ungeeigneten Waffelschalen die einzigen als Lebensmittel zugelassenen Produkte (d. h. mit dem ermäßigten Umsatzsteuersatz belegt!) eine Alternative für jegliches andere Einweggeschirr - ob als Bioeinweggeschirr, als Öko Einweggeschirr oder auch als kompostierbares Geschirr bezeichnet.
Nicht verzehrte Füllett - Reste gehören in den Speiseabfall, da es sich hierbei um eine 100% Backware handelt - somit ist eine hohe Nachhaltigkeit gegeben, wenn für Take away Füllett als 'essbare Verpackung' , z. B. als essbare Suppenschale oder als essbare Salatschalen verwendet werden.

Tartelettes / Tarteletts
Tartelettes (eingedeutscht "Tortelettes") sind kleine Mürbeteig-Böden, die vor allem eine Grundlage für Obsttörtchen etc. darstellen. Für den gastgewerblichen Kunden werden Tartelettes in unterschiedlichen Größen als sogenanntes ready- to-fill Produkt für Fingerfood- Snacks angeboten.

Das Wort "Tartelette" ist eine Verkleinerungsform des französischen Wortes Tarte, welche meist ein größerer Fruchtkuchen, oft mit neutralem (also weder süßem noch salzigem) Boden aus einer Art Mürbeteig ist. Dieser ist sehr bröselig, da er fast nur aus Mehl und Fett besteht. Wenn zu viel Wasser zugegeben wird, dann wird der Teig hart. Die deutsche Form "Tortelett" ist insofern irreführend, da Torten in Deutschland vielmehr aus Biskuitteig, Früchten und Sahnecreme bestehen und somit eher luftig sind und sich damit von den trockenen und härteren Tartelettes unterscheiden. Tartelettes werden in speziellen Tartelette-Formen hergestellt oder fertig gekauft.

Füllett sind somit in keinster Weise mit Tartelettes vergleichbar, da sie einerseits völlig anderes hergestellt werden und andererseits eine ganz andere Rezeptur haben. Außerdem sind Tartelettes sehr leicht zerbrechlich und im Vergleich zu Fülletts wenig ausformbar. Zudem werden diese Mürbeteigprodukte mit viel Fett gebacken und sind so vergleichsweise kalorienreich. Zwecks besserer Haltbarkeit werden Tartelettes außerdem mit einer Glasur , d. h. gehärteten Palmfett versehen, was sie insgesamt sehr kalorienreich machen. Füllett hingegen ist ein kalorienarmes, veganes Bio-Produkt welches keiner Glasur und Zusatzstoffe bedarf. Als ready-to-fill Produkt, das heißt als essbares Schälchen bietet es somit eine ideale Grundlage zur Entwicklung gesunder, kreativer Fingerfood - Tapas -Snacks, ob warm oder kalt, süß oder herzhaft befüllt.

Tartelettes werden im Gegensatz zu den knusprig gebackenen Füllett nicht als 'essbare Verpackung' / 'essbares Geschirr' (Einweg Partygeschirr, Öko Einweggeschirr,  Bio Schalen etc.) angesehen, da sie ja  vergleichsweise klein sind und sich keine größeren Portionen darin anrichten lassen.

Waffelgeschirr
Füllett ist kein Waffelgeschirr auch wenn es auf den ersten Blick wie Waffelschalen aussieht! Der Unterschied liegt zum einen in einer völlig anderen Herstellungstechnologie und zum anderen in einer anderen Rezeptur, was das bio - vegan gebackene Füllett nicht mit Waffelschalen, welche eher fälschlich als genanntes 'Waffelgeschirr' bezeichnet werden,  vergleichbar.
Gleichwohl stellt das Füllett aber als "essbare Verpackung" eine reelle Alternative zu schnell durchweichten, stark zerbrechlichen Waffelschalen / Waffelgeschirr dar, denn diese Produkte sind nämlich allein auf Grund ihrer Produkteigenschaften keine echte Alternative zu 'biologisch abbaubaren Einweggeschirr/ Bioeinwegeschirr' etc. - das Füllett dagegen schon.

Waffeln vertragen bekanntermaßen kaum Flüssigkeit - das Füllett hingegen kann sogar als essbare Suppenschale ( "gebackene Suppentasse"), als essbare Salatschale oder als essbare Dessertschalen eingesetzt werden. Die Einsatzmöglichkeiten dieser veganen Bio Schalen ist somit sehr viel größer als es bei Waffelschalen, welche also nicht wirklich die Bezeichnung "Waffelgeschirr" verdienen, je sein könnte.
Eigentlich weiß ja jedes Kind schon, wie lange Eis in Waffelschalen hält - diese schnell durchweichten Produkte dann als 'Waffelgeschirr' im Segment "Cateringbedarf" / Fingerfood- Zubehör / Fingerfood Geschirr / Fingerfood Schälchen anzubieten, zeigt die Unwissenheit dieser Anbieter in Bezug auf die Anforderungen der Gastronomie / Catering.
Das Füllett hingegen wurde aus der 'Praxis für die Praxis' (d. h. aus dem Bedarf im damals eigenen Cateringunternehmen)  entwickelt weil die als 'Waffelgeschirr' bezeichneten Waffelschalen keine Alternative darstellten.

Waffelschalen & Waffelschälchen
Füllett sind wie schon oft erwähnt keine Waffelschalen /Waffelschälchen! Auf Grund der völlig anderen Herstellungstechnologie und der anderen Rezeptur lassen sich die bio - vegan gebackenen Füllett als essbare Bio Schalen nicht mit herkömmlichen Waffelschalen ("Waffelgeschirr") vergleichen.

Füllett stellt allerdings als essbare Schale eine echte Alternative zu diesen schnell durchweichten Waffelschalen / Waffelschälchen dar, welche aus nicht nachvollziehbaren Gründen immer wieder als "Waffelgeschirr" (z. B. als Alternative zu Bioeinweggeschirr, kompostierbaren Geschirr, Öko Einweggeschirr) bezeichnet werden. Waffelschalen vertragen aber bekanntermaßen kaum Flüssigkeit - Füllett hingegen sind auf Grund des speziellen Herstellungsverfahrens sogar als essbare Suppenschale ("gebackene Suppentasse") verwendbar!

Damit sind die Anwendungsmöglichkeiten der bio- veganen Füllett-Cups wesentlich größer als bei jeglichen Waffelschalen / Waffelgeschirr, welche eben nicht als nachhaltiges Einweggeschirr, z. B. als Schalen für das Catering oder als Fingerfood Zubehör für Fingerfood - Tapas, eingesetzt werden können. Waffelschalen sind lecker für Eis - aber bei weitem kein Ersatz für herkömmliches Einweggeschirr, Biogeschirr etc.

Waffeln
Waffeln sind in ihrer einfachsten Form (Oblate) ein im Wesentlichen aus Mehl und Wasser bestehendes, flaches und knuspriges Gebäck, das zwischen zwei heißen Eisen (Waffeleisen) gebacken werden. Dabei gibt es zahlreiche unterschiedliche Formen und Rezeptur Variationen.
Waffelgebäck kann handwerklich mittels Waffeleisen oder industriell auf gas- oder elektrisch beheizten automatischen Waffelbackmaschinen oder Waffelbackanlagen hergestellt werden.

Aufgrund der Rezeptur haben Weichwaffeln auch ohne Beigaben wie Puderzucker, Sahne oder Früchte einen ausgeprägten Eigengeschmack während Oblaten ähnliche Waffeln trocken und eher geschmacklos sind und entweder als Beilage oder als Dekoration für Eisdesserts verwendet oder zu cremegefüllten Endprodukten wie z. B.  Waffelschnitten weiterverarbeitet werden.
Waffeln sollen locker- knusprig und kross sein  und werden deshalb mit Triebmittel (z. B. Ei / Zucker) gebacken und stellen deshalb das ganze Gegenteil von Füllett dar. Diese Cups sollen als essbare Schalen nämlich fest und knackig sein, was allein schon deshalb den Einsatz treibender Rohstoffe ausschließt.
Das Füllett ist vor allem deshalb und wegen seiner völlig anderen Herstellungstechnologie keineswegs mit Waffeln /Waffelschalen (Waffelgeschirr vergleichbar.  Es stellt allerdings als knuspriger, sehr feuchtigkeitsbeständiger Cup eine echte Alternative zu Waffelschalen/ Waffelgeschirr dar. Im Gegensatz zu lockeren Waffeln, welche bekanntermaßen keine Flüssigkeit vertragen, kann das Füllett sogar als essbare Suppenschale dienen.

Weizenkleie - Teller
Teller aus Weizenkleie sind zwar durchaus als 'nachhaltiges' Einweggeschirr / kompostierbares Geschirr zu sehen, aber entgegen diverser Behauptungen riechen sie weder nach Getreide,  noch sind sie wirklich essbar!! Diese Produkte sind zwar für Lebensmittel zugelassen, sind aber selbst kein (!) Lebensmittel und deshalb auch mit 19% Mwst. belastet!!
UND: in Verbindung mit Feuchtigkeit löst sich die Kleie vom Teller ab, was eher eklig ist - für den Cateringbedarf als 'biologisch abbaubares Geschirr'  somit  eher zweifelhaft.

Öko Einweggeschirr / Bioeinweggeschirr
Es gibt heute unterschiedlichstes Einweggeschirr: ob als "Bioeinweggeschirr / Öko Einweggeschirr, kompostierbares Geschirr", "essbare Verpackung" oder auch als Bio Schalen bezeichnet. Der Markt ist sehr unübersichtlich und die als 'biologisch abbaubares Einweggeschirr' angebotenen Produkte sind allein auf Grund der Herstellung, vor allem aber auch in Hinblick auf die Entsorgung bei weitem nicht so "grün", wie immer wieder behauptet wird. Fälschlicherweise werden sie teilweise auch noch als 'essbares Einweggeschirr' bezeichnet, obwohl dies bei keinem der Produkte, ausgenommen Waffelschalen und Füllett, auch wirklich der Fall ist. Nur mit  dem ermäßigten Mwst.- Steuersatz belegte Produkte sind zugelassene  Lebensmittel - alles andere sind Verpackungsprodukte = Müll!

Das heißt, auch 'Bioeinweggeschirr' aus Mais- oder Kartoffelstärke oder auch aus Zuckerrohr ist nicht essbar - niemand sollte sich also von den ansonsten als 'essbar'  geltenden Rohstoffen täuschen lassen. Diese Produkte sind zwar mehr oder weniger ökologisch/ nachhaltig, aber in allen Fällen ungenießbar, d. h. keine 'essbare Verpackung'!  Wirklich essbar, weil auch mit angenehmen Brotgeschmack sind Füllett, welche als 100% Backware auch nur dem ermäßigten Steuersatz unterliegen.

Zwangsläufig ist Füllett als Backware eine "essbare Verpackung" und als Bio - Schalen im erweiterten Sinne auch als 'Bioeinweggeschirr' zu sehen. In jedem Falle erfüllen Füllett den Anspruch der Nachhaltigkeit und der Müllvermeidung, d. h. sind  ein optimales weil wirklich essbares 'Öko Einweggeschirr'/  'Bioeinweggeschirr'. Perfekt  u. a. als Fingerfood- Zubehör / d. h. als essbares Fingerfood Schälchen = kompostierbares Geschirr, welches allen Ansprüchen an eine essbare Verpackung gerecht wird.